Unsere Beauty Tricks – Step by Step

Ihr Lieben, wir haben euch vor kurzem schon unsere 5 Beauty Highlight bzw. Tipps gezeigt und euch bei Facebook dazu aufgerufen, uns zu erzählen, was für Beauty Desaster ihr im Laufe der Zeit schon erlebt habt. Unglaublich toll, dass so viele von euch mitgemacht haben und ganz offen von über ihre kleinen Desastern gesprochen haben. Das Meiste hat wahrscheinlich fast jede Frau schon einmal erlebt. Drei von euch haben einen 50 Euro Gutschein von TK Maxx gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Ihr gewinnt nicht nur den Gutschein für tolle Shopping- und Beautyprodukte im TK Max Store, wir geben euch auch zu den geschilderten Problemzonen ein paar Tipps. Los gehts.

Den Anfang machen wir mit Gewinnerin Nummer eins Cecelina1 und ihrem Beauty Problem. „Meine alltäglichen Beauty Probleme sind eindeutig, beim Wimpern tuschen. Ich bekomme es einfach nicht hin, ohne schwarze Punkte um mein Auge zu tuschen. Habt ihr auch dieses Problem?“

Liebe Cecelina1, wir verstehen Dich total. Wir kennen das Problem auch und sind uns sicher, dass jede Frau die Mascara benutzt, schon mal das Problem hatte.
Wir haben gleich zwei Tipps für Dich. Vielleicht können wir dir ja helfen, dass das Problem bald der Vergangenheit angehört.

Wir starten Step by Step. Erstmal gibts ein Vorher Bild.

c1

Zuerst geben wir den Wimpern mit einer Wimpernzange den gewissen Schwung. Damit die Wimpern gebogen sind, wenn wir anfangen zu tuschen. Setzt am besten so nah wie möglich an das Lid an und haltet dann die Wimpernzange ein paar Sekunden gedrückt.

c2

Dann kann es sofort weiter gehen mit dem Tuschen. Damit wir die schwarzen Pünktchen vermeiden können, legen wir ein Kosmetiktuch aufs Augenlied. Wir halten es mit der einen Hand fest und mit der Anderen tuschen wir wie gewohnt die Wimpern. Es klingt erstmal kompliziert, aber es ist ganz leicht. Probiert es einfach aus.

c3 (1)

Aber falls doch mal was daneben gehen, oder das Tuch verrutschen sollte, kommt jetzt Constances Liebling. Ein Q-Tipp, bewusst nennen wir nur einen, denn bei dieser Technik geht wirklich seltens was daneben. Aber für den Fall der Fälle ist eine kleine Retusche immer empfehlenswert. Den Q-Tipp einfach in Augen-Make-Up-Entferner tränken. Falls noch irgendwo was verschmiert sein sollte, kann man es so schnell entfernen.

c5

Et Voilà, so sehen dann die fertigen Augen aus.

c6

Weiter gehts mit Gewinnerin Nr. 2 Katharina Bellack. „Ich habe seit Jahren unreine Haut, mal mehr mal weniger. Einmal gab ich mir so Mühe alles abzudecken, dass ich danach noch schlimmer aussah und mich dann doch entschied ungeschminkt zu bleiben:)“

Vorweg gibts auch hier wieder ein Vorher Bild.

k1

Wir starten mit einem zum Hautton passenden Make-Up (lieber immer einen etwas helleren Ton als einen zu dunklen wählen) und verteilen dieses tupfend im ganzen Gesicht. Hierbei ist ganz wichtig, dass das Make-Up immer von innen nach außen verstrichen wird.

k2

Wenn das Make Up ebenmäßig auf dem Gesicht verteilt ist, fangen wir mit dem Kaschieren an. Bei Rötungen und/oder auch Pickeln ist ein Grünstift sehr hilfreich. Leicht auf die jeweiligen Stellen auftragen und verreiben bis das Grün kaum mehr sichtbar ist.

IMG_2836

Danach kommt auch schon das sogenannte Finish. Ein Puder. Dieses wird leicht auf das komplette Gesicht aufgetragen. Es verleiht einen einheitlichen Teint. Sollte dennoch eine Unebenheit zu sehen sein, kann man diese schichtweise mit Puder und Make-Up bearbeiten. Einfach etwas Puder auf einen Finger nehmen und leicht auf die gewünschte Stellen tupfen. Wenn dann noch etwas zu sehen ist, tupft ihr nochmal etwas Make-Up oder Concealer drauf und dann noch mal Puder. Das darf man bloß nicht zu oft machen.

k3

Und et Voilà, die Haut strahlt.

k6

Last but not least kommen wir zu unserer dritten Gewinnerin Charlotte Johanna und ihr geschildertes Desaster. „Der Klassiker: ich bleich, Selbstbräuner auf die Beine. Nächster Tag: ich sehe aus wie ein Streifenhörnchen. Hat fast eine Woche und schmerzhaftes Gerubbelt gebraucht, bis die Streifen wieder runter waren. Seitdem bleib ich lieber bleich! :)“

Auch hier gibts erstmal ein Vorher Bild.

IMG_2921

Zuerst peelen wir die Beine, denn je glatter die Haut ist desto gleichmäßiger wird es nachher. Wir benutzen dazu einen Peelinghandschuh. Aber auch eine Peelinglotion ist gut. Jenachdem was euch am besten gefällt. Hauptsache peelen.

IMG_2931

Nach dem Peeling ist es ganz wichtig, dass die Haut eingecremt wird. Am besten mit einer Feuchtigkeitscreme. Je durchfeuchteter die Haut ist, desto besser wird die Farbe aufgenommen und desto besser kann man die Creme auch auftragen.

IMG_2939

Und dann geht es auch schon ans Eingemachte.
Mit kreisförmigen Bewegungen tragt ihr die Lotion auf.
Entweder wascht ihr euch die Hände sofort danach, oder ihr zieht euch vorher Einweghandschuhe an, damit es keine Verfärbungen gibt.

IMG_2952 (1)

And here we are… Die Beine und frischer Farbe. Ab jetzt ist nur noch wichtig, dass die Beine gut gepflegt werden. Feuchtigkeitscremes sind dafür ideal.

IMG_2953

Wir hoffen, wir konnte euch helfen und die Gewinner freuen sind. Jetzt benötigen wir nur noch eure Adressen und schon kann Euer einzigartiges Shoppingerlebnis mit einer großen Auswahl an Top Marken, Designer Labeln und tollen Beauty-Produkten losgehen.

Wir freuen uns, dass so viele mitgemacht haben und falls ihr noch Fragen habt, oder Tipps braucht, schreibt uns einfach.
Eure Fancys

Mit freundlicher Unterstützung von TK Maxx



Hinterlasse eine Antwort