Thomas Rath: „Le Jardin Versailles“

IMG_6791

„Le Jardin Versailles“
Das klingt nach Opulenz, französischer Eleganz und Stil.
Thomas Rath hat sich wieder selbst übertroffen.
Es ist eine der schönsten Kollektionen der Modetage in Düsseldorf.
Kunstvoll bewegte Stoffe, eine einzigartige Farbharmonie und Kleider in femininer Formschönheit.
Die Materialien sind edel: Luxuriöse Seidenqualitäten, zarter Organza, feinstes Cloqué und leichte Cottonstrukturen.
Also Mode, die nicht nur schön aussieht, sondern auch toll zu tragen ist.
Hier wirken die Applikationen mit Pailletten und Silberaccessoires, sowie sinnlichen Stickereien einfach zauberhaft und nicht überladen.
Besonders die Kleider sind grandios geschnitten.
Am tollsten stehen sie dem Model Marie Amiè, die nicht die typischen Modelmaße hat, sondern eine tolle, schlanke, weibliche Figur.
Daran sehen wir:
Thomas Rath schneidert für alle Frauen.
Auch ein Fashion Highlight: Die Taschen.
Die sind so schön.
Und sie sind so groß, dass alles hineinpasst, was man so am Tag braucht.
Habenwollen. <3
Musicalfan Constance ließ sich von dem Countertenor Oswald Musielski verzaubern und war überglücklich, als eine Arie aus Das Phantom der Oper erklang.
Aber auch Katharina war begeistert.
Für uns war die Musik perfekt um uns in die Welt von Thomas Rath und seiner tollen Mode zu begeben.
Und bei Versaille denkt man ja auch immer an den Sonnenkönig.
Fast ein wenig so inszenierte sich Thomas Rath im Konfettiregen.
Dabei bleibt er aber so unglaublich sympathisch und nahbar.
Wenn sich Louis XIV. und seine Nachfolger daran ein Beispiel genommen hätten, wäre es wohl nicht zur Französischen Revolution gekommen.

IMG_6651 IMG_6655 IMG_6657 IMG_6659 IMG_6664 IMG_6667 IMG_6675 IMG_6678 IMG_6680 IMG_6684 IMG_6687 IMG_6688 IMG_6698 IMG_6711 IMG_6713 IMG_6715 IMG_6717 IMG_6721 IMG_6723 IMG_6741 IMG_6753 IMG_6759 IMG_6772



Hinterlasse eine Antwort