Paris Fashion Week Review Part 1

Ihr Hübschen,

ich habe eine neue Liebe. Damit meine ich nicht, dass ich den Freund gewechselt haben. Ich habe mich in Paris verliebt. Ich war Silvester schon mal da und völlig hin und weg und jetzt beim zweiten Mal weiß ich es: Paris und ich, das passt perfekt. Damit macht diese wunderschöne Stadt meinem geliebten New York ernsthaft Konkurrenz.

So, aber jetzt zum Anfang. Nachdem wir einen sehr angenehmen Flug hatten, sind wir ziemlich entspannt in Paris angekommen und haben uns fix ins Taxi zu unserem FeWo-Direkt Apartment gesetzt, da wir die Show am Abend mit unserer lieben Blogcrew auf keinen Fall verpassen wollten. Jenny, Julia, Janina und Stilysto sind schon einen Tag früher angekommen und haben mit uns die Daumen gedrückt, dass wir es pünktlich schaffen. Am Anfang sah es auch so aus, bis wir dann ankamen und feststellten, dass wir zur Verwaltung der Apartments gefahren sind und nicht zum Apartment selber. Das fiel uns dann auf, als wir Jenny, die sich mit uns ein Appartement teilen sollte, kontaktiert haben. „Wir sind da.“ „Ich stehe draußen.“ Das da etwas nicht stimmt, fiel uns dann auch auf. Ins nächste Taxi. Zum Glück spreche ich wenigstens ein bisschen Französisch. Sonst ist man in Frankreich echt aufgeschmissen. Um es nicht zu spannend zu machen: Wir haben es geschafft und waren dann zum Glück auch pünktlich bei der Show von Rahul Mishra.

image

Danach waren wir noch alle beim Eiffelturm, dann gemütlich essen, haben danach noch in unserem Apartment einen Wein getrunken und sind dann einfach ins Bett in unserem gemütlichen FeWo-direkt-Apartment gefallen.

image

IMG_6402

IMG_6411
Tag zwei begann für uns mit einem leckeren Champagner Brunch in der Shopstyle Lounge. Das war eins unserer Highlights der Pariser Fashion Week. Ein supertoll organisiertes Event. Eigentlich ging es drei Tage, aber wir waren nur den letzten Tag da. Man konnte sich tolle Markensachen für Modenschauen oder Fotos ausleihen, einer der besten Streestylefotografen hat auf Wunsch fotografiert (Thestylograph) und für Essen und Trinken war gesorgt.

IMG_6425
IMG_6419

Und als dann die liebe Jenny zu uns gestoßen ist, ging es richtig los. 2 Gläser Champagner und dann raus für die Fotos. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder?

CundK1klein

IMG_6531

Dann schnell auf die Champs- Elysées zu Ladurée ein paar Macarons kaufen und Fotos schießen. Alles im Eilverfahren. Denn am Abend ging es weiter mit der nächsten Show. Dorhout Mess hat eine Kollektion präsentiert, die uns total begeistert hat. Ein Stück schöner uns einzigartiger als das andere. Aber seht selbst.

Das war unser zweiter Tag in Paris. Aber nicht, dass ihr denkt, dass es das schon war.
Constance arbeitet schon fleißig an ihrem Review für den dritten Tag, der wirklich etwas ganz besonderes war.

Ich drücke euch.

Katharina



Hinterlasse eine Antwort