Meet the Designer: FashionBloggerCafé breakfast by Styleranking & Platform Fashion

IMG_2659Foto: Styleranking, links: How I Met My Outfit, rechts: Mai wears it

Ungefähr 30 geladene Bloger dürfen an diesem exklusiven Event teilnehmen, das auf genauso wie alle wichtigen Fashion Shows der CPD auf dem Areal Böhler stattfand. Und wir waren dabei. Alle Blogger, die teilnehmen wollten, mussten sich mit ihrem liebsten Designerstück bewerben und wurden dann ausgewählt. Wir haben natürlich unsere wunderschönen Fascinators von McBurn gewählt und….. Es hat geklappt. Wir haben uns natürlich vorher schon das Programm angeschaut und waren begeistert. Ein Meet&Greet mit der tollen Annette Görtz steht auf dem Plan und natürlich noch vieles mehr. Organisiert von den Jungs von Platform Fashion und unseren Lieben von Styleranking. Voller Vorfreude kommen wir dann dort an und haben viele unserer lieben Bloggerkolleginnen getroffen: Dana von How I met my outfit, Irina von The New Cat In Town und die süße Denise von Erdbeerlieblich, sowie viele mehr.
Bevor wir all zu viel quatschen können, geht es dann schon los. Die sympatische Annette Görtz und ihr tolles Team stellen sich vor und erzählen ein bisschen was über ihre Liebe zur Mode, die Produktion in Europa und den Wunsch ausschließlich Lieblingsstücke herzustellen. Das ist auch eine Form von Nachhaltigkeit, ein Kleidungsstück zu produzieren, dass eine Kundin lange tragen und immer wieder neu kombinieren kann. Annette Görtz betont an dieser Stelle, dass es wichtig sei nachhaltig zu arbeiten, aber sie sich auch nicht zu sehr einschränken möchte. Das verstehen wir sehr gut, denn wir sind auch aufmerksam und versuchen so nachhaltig wie möglich zu kaufen, wollen aber in diesem Punkt nicht „päpstlicher als der Papst“ werden.
Annette Görtz achtet auf schöne Stoffe, individuelle Prints und ein außergewöhnliches Design. Die Hochwertigkeit ihrer Kollektion spiegelt sich allerdings auch in der Preisgestaltung wieder. Für eine Hose muss man schon um die 300 Euro ausgeben. „ Die Reise nach Monaco ist sicher teurer, als ein Teil von uns“, so die Designerin selbstbewusst. Und da hat sie Recht. Viele Menschen geben Geld für den größten Luxus aus, aber für gute Kleidung ist ihnen das dann zu viel. Wir finden, dass es sich lohnt mal in so ein Lieblingsstück zu investieren. Natürlich nur, wenn man es sich leisten kann. Blogs kennt sie, aber hat noch nicht mit Bloggern gearbeitet.
Ein sehr interessantes Gespräch mit Annette Görtz. Jetzt essen wir nur schnell was, quatschen noch ein bisschen und dann geht es auch schon weiter. Marion Strelow wartet schon und wir sind gespannt. Ihre Kollektion befindet sich in einem noch etwas höheren Preissegment. Dafür produziert sie ausschließlich in Deutschland und legt wie auch Annette Görtz einen sehr großen Wert auf Individualität. Ihre Kollektionsteile bauen aufeinander auf und sind untereinander gut zu kombinieren. Ihren Arbeitsprozess beschreibt sie als etwas chaotisch. Deswegen kann sie sich auch nicht vorstellen mit anderen Designern zusammen zu arbeiten. Besonders ist, dass sie alle ihre Kollektionsteile selber trägt, bevor sie damit in Produktion geht. Das heißt, dass jedes einzelne Stück „proved“ by Marion Strelow höchstpersönlich ist. Blogs kennt sie und findet es sehr schade, dass so wenig über die „Avantgarde“ berichtet wird, der Moderichtung, der sie sich zuordnet. Leider haben nicht so viele Blogger Fragen gestellt und wir konnten ja nicht die ganze Veranstaltung dominieren. Das war ein bisschen schade, aber trotzdem war es toll, zwei Designer befragen zu können. Ein absolutes Highlight ist auch unser Besuch bei den ghd-Hairstylisten. Wir bekommen superschöne Wellen, haben so viel Spaß mit unseren Hairstylisten und dann kommt der Oberknüller: Wir bekommen den ghd platinum geschenkt. Wow. Wir sind fast umgefallen vor Freude. Danke an ghd, Platform Fashion, Styleranking und die zwei tollen Designer, dass ihr diesen tollen Vormittag für uns möglich und so schön gemacht habt.

IMG_0344

IMG_0856

IMG_0347

IMG_0356



Hinterlasse eine Antwort