Ein Tag mit dem ASTOR Perfect Stay 16h Transfer Proof

astorfinalfinal (3)

Vom ersten Tag an haben wir unseren ASTOR Perfect Stay 16h Transfer Proof nicht mehr aus der Hand gelegt. Viele von euch kennen sicher stressige Tage in der Uni. Von einer Vorlesung zur Nächsten und zwischen durch immer mal schnell was zu essen und Kaffee trinken. Aber welcher Lippenstift macht das mit? Bisher noch keiner und so mussten wir eigentlich immer unsere Lippen in den Pausen und vor allem nach dem Essen immer wieder nachziehen. Umso begeisterter waren wir, als wir das erste Mal den Transfer Proof ausprobiert haben. Einmal aufgetragen und er sitzt. Und zwar so gut, dass man ihn nicht einfach mal eben so abbekommt, da benötigt da man tatsächlich einen ölhaltigen Make-up-Entferner. Ideal also für einen langen Tag in der Uni oder auch in allen anderen Lebenslagen.
Wir nehmen euch jetzt einen Uni Tag mit und berichten euch, wie sich der ASTOR Transfer Proof so schlägt.
Ganz klar unser Morgen startet: Mit einem Kaffee. Es gibt ja nichts Schöneres. Und schon da wurden wir überrascht, denn gerade am Kaffeebecher bleibt der Lippenstift schnell hängen und die Becher sind sofort mit der Farbe voll. Aber das war gestern. Weder unsere Lippen haben an Farbe verloren, noch war irgendetwas am Becher zu finden. Nun auf in die erste Vorlesung, während der wir immer viel Wasser trinken, aber weiterhin sind unsere Lippen top. Und weil in so einer Vorlesung nicht viel Spannendes passiert, kommen wir jetzt schnell zur Mittagszeit. Da machen wir den Härtetest mit unserem neuen Lippenstift. Wir wollen es wirklich wissen und essen einen Döner. Nebenbei gesagt ist das eines unserer Lieblingsessen. Nach einem Döner kann es schon mal vorkommen, dass man sich komplett neu schminken muss, aber so schlimm war es diesmal Gott sei Dank nicht. Und unser ASTOR Transfer Proof war noch perfekt auf unseren Lippen.
Danach gehts ab in die Bibliothek etwas Recherchemateraial für unsere Bachelorarbeit raussuchen. Wir haben uns lieber einen Einzel-Arbeits-Raum gesucht, denn wenn wir die ganze Zeit nicht reden können, das ist ja nun wirklich nix für uns. Auch nach 7 Stunden sind unsere Lippen noch ein Traum. Das Einzige, was wir zwischendurch noch mal nutzen, ist die pflegende Seite des Transfer Proofs, der wie eine Art durchsichtiger Gloss oder auch einfach Lippenbalm ist. Das erhöht den Tragekomfort des Lippenstifts noch mehr.
Die letzte Vorlesung fällt aus und wir machen uns auf den Weg nach Hause.
Aber zuvor wollen wir noch mal schnell eine neue Farbe ausprobieren. Katharina entscheidet sich für Dunkelrot und Constance testet das helle Rot. Aber eins ist klar: Die ersten Farben, die wir getestet haben, hätten auch noch bis morgen oder übermorgen gehalten… Nachdem wir genug gearbeitet haben, sind wir später noch etwas essen und trinken gewesen und auch hier, man glaubt es kaum, der Transfer Proof hielt perfekt. Eine von uns, wer lassen wir hier mal offen, ist sogar mit dem Lippenstift eingeschlafen und morgens saß er immer noch perfekt. Das ist schon fast verrückt. Aber wir lieben es. Tatsächlich ist es jetzt so, dass wir, wenn wir farbige Lippen haben möchten, immer zum ASTOR Perfect Stay 16h Transfer Proof greifen. Denn was gibt es Besseres, als sich keine Gedanken mehr machen zu müssen, ob die Lippen noch gut aussehen.
Jetzt könntet ihr ja denken, wir erzählen euch was vom Pferd. Aber…
Damit ihr an unserer Begeisterung teilhaben könnt, kommt jetzt das Highlight: Ihr könnt eins von 100 Sets mit allen Farbnuancen gewinnen. Folgt einfach diesem Link und los gehts. Alle weiteren Infos zu den Transfer Proof Lippenstiften gibts hier. Wir drücken euch die Daumen und wünschen euch viel Glück.
Eure Fancys

cundk

IMG_5579

astor4

IMG_5537

cons

IMG_8934

Astornummer1

kbibliothekastor

cas

IMG_5812

IMG_5821

IMG_6725

astor2

Mit freundlicher Unterstützung von ASTOR.



Eine Antwort zu “Ein Tag mit dem ASTOR Perfect Stay 16h Transfer Proof”

  1. Jessy sagt:

    Der Post ist euch super gelungen und die Lippenstifte sehen viel versprechend aus, die schau ich mir auf jeden Fall mal an!

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

Hinterlasse eine Antwort